Herbertz

Herbertz

Mit einer über 150 jährigen Firmengeschichte blickt die Firma C. Jul. Herbertz auf eine lange Tradition in der Herstellung sowie dem Vertrieb von Schneidwerkzeugen zurück. Im Jahre 1868 gründete Carl Julius Herbertz in der Klingenstadt Solingen das Unternehmen, das mittlerweile auch weit über die deutschen Grenzen hinaus einen hervorragenden internationalen Ruf genießt.

Das Unternehmen wurde in fünf Generationen als Familienbetrieb geführt. Ein Ur- Urgroßvater des langjährigen Inhabers Ulrich Hartkopf war Klingenschleifer. Ein Urgroßvater war Messermacher. Andere Vorfahren bis hin zum Großvater und Vater Messerkaufleute. Den Grundstock für das heute florierende Unternehmen bildete jedoch insbesondere sein Vater, Klaus Hartkopf. Dieser baute die Firma nach dem 2. Weltkrieg behutsam jedoch stetig um. Dadurch gewann er einen wachsenden Kundenstamm zunächst in Süd-Deutschland, später auch in allen anderen Gebieten Deutschlands und im europäischen Ausland.

Durch die kontinuierliche Erweiterung des Sortiments ist C. Jul. Herbertz inzwischen einer der europaweit führenden Anbieter von Sport-, Freizeit-, Jagd- und Sammlermessern und beweist somit seine Kompetenz rund um das Schneidwerkzeug.

Unter Bogenschützen ist die Firma Herbertz besonders geschätzt aufgrund der zu Verlässlichkeit der Messer. Von den unzähligen Messern die wir inzwischen von der Firma Herbertz verkauft haben, wurde nie eins vom Kunden reklamiert. Das hat uns als Händler endgültig von der Qualität überzeugt. Ein zuverlässiges Messer ist schließlich der wichtigste Begleiter des Bogenschützen. Aber nicht nur deswegen ist das unsere meistverkaufte Messermarke. Dazu kommt das unschlagbare Preis-/ Leistungsverhältnis.

Nach dem Motto: “Es gibt nichts, was nicht noch verbessert werden könnte“ legt Herbertz weiterhin besonderes Augenmerk auf Qualität und Service.

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Zeigt alle 5 Ergebnisse